Und sie fand doch statt

Am 24. Oktober 2020 hat die Hasten Historic gezeigt, dass auch in Zeiten erneut weiter steigender Sieben-Tage-Inzidenzen mit einem guten Hygienekonzept Oldtimer-Sport möglich ist. Eine interessante Variante hierbei war, dass die Teilnehmer einen Essensgutschein erhielten, den Sie nach der Zieleinkunft in Lennep bei ausgewählten Restaurants einlösen konnten. Eine Reservierung des Restaurants musste durch die Teilnehmer bereits vor der Veranstaltung erfolgen. Hier konnte dann abgewartet werden, bis die Ergebnisse im Internet veröffentlicht wurden. Lediglich die Pokalsieger fuhren dann nochmals durch den Zielbogen und erhielten dort ihre Pokale ins Auto gereicht.

Hasten Historic

Weiterlesen ...

Am letzten Wochenende bin ich mit meinem Beifahrer Hartmut Sohn zur CRC-Rallye des Classic Rallye Club e.V.  Berlin Brandenburg nach Berlin gefahren. Wegen der weiten Anreise mußte der 730i herhalten, da mir der Transport der Isetta zu weit war.

WHF 2019 6

Weiterlesen ...

Vielbeschäftigt war Hans-Jürgen Kirschbaum Anfang Oktober 2020 – und zur Not geht es auch touristisch. Wobei gerade in Dortmund die Fahrt durch Industriedenkmäler – alter Stahl und altes Blech – auch einen besonderen Reiz hatte.

Ruhrgebiet Classic 2

Hier seine Kurzberichte zu den einzelnen Veranstaltungen:

Weiterlesen ...

Am 20. September 2020 fand wieder die Grenzlandtour mit Start in St. Vith statt. Gefahren wurde in den Klassen (Kategorien) „Touristik“, „Touring“ und „Experten“. Zugelassen waren bei einem Nenngeld von 145 bzw. 150 € Oldtimer, Youngtimer aber auch moderne Sportwagen und Cabrios. Letztere waren jedoch an einer Hand abzuzählen. Die Berücksichtigung des Fahrzeugalters im Ergebnis erfolgte in diesen drei Klassen durch einen Koeffizienten, d. h. das Ergebnis wurde mit dem Baujahr (bspw. „0,1980“ bei dem Baujahr 1980) multipliziert.

Grenzlandtour

Weiterlesen ...

Ursprünglich war die Arnsberg Klassik 2020 auch als Vollveranstaltung ausgeschrieben worden. Wegen der COVID-19-Pandemie hat der Veranstalter das Konzept angepasst und – ähnlich wie die Ecurie – die Veranstaltung kontaktlos konzipiert und auf gemeinsame Veranstaltungsteile verzichtet. Es waren fast 80 Teams in der Gruppe „motortouristisch“ und „sportlich“ am Start, wobei die Touristen auch teilweise nach Karten fahren mussten und die Kategorie eher eine Mischung aus Touristik und Tourensport in der Euregio darstellte.

Arnsberg Klassik

In der Gruppe „sportlich“ waren die Ecurie-Teams Mark Otten / Max Kirschbaum im Porsche 911 und Hans-Jürgen „Kirsche“ Kirschbaum / Hartmut Sohn im BMW 730 i erfolgreich – Platz 2 und 5.

Weiterlesen ...

René und Tina Göbbels fahren seit Jahren in der GLP auf dem Nürburgring und sind entsprechend erfahren im Lichtschrankenfahren. Wenn man wie sie erfolgreich sein will, muss man auch über die entsprechende Infrastruktur verfügen, um auch außerhalb der Veranstaltungen trainieren zu können. Nachfolgend den Bericht von unserem Lichtschrankentraining mit den beiden.

Lichtschrankentraining 1

Weiterlesen ...

Am 23. August 2020 startete in Aachen die Kaiser-Karl-Classic (KKC) – anders als in den Vorjahren nicht als Mehrtagesveranstaltung, sondern – wie die Veranstaltung der Ecurie zuvor – als kontaktlose eintägige Ausfahrt mit entsprechendem Hygienekonzept. Rolf Döhring beschreibt, dass auch „kontaktlos“ Spaß machen kann.

Kaiser Karl Classic

Weiterlesen ...

Ein Wochenende ohne Motorsport geht bei einigen unserer Clubmitglieder nicht. Da wagt man sich auch schon einmal auf neues Terrain. Beim Wertungslauf zum BMW Slalom-Cup in Kreuztal am 23. August 2020 traten Hans-Jürgen und Max Kirschbaum aber keineswegs wie Anfänger auf. Hier der Bericht:

BMW Slalom Cup 1Hans-Jürgen Kirschbaum auf der BMW Isetta

Weiterlesen ...

Kontaktlos geht nicht nur in Aachen

Am 01.08.2020 fand die 9. ADAC Linnenbauer Klassik statt. Als Fahrerpaarung für die ECURIE Aix-la-Chapelle fuhren Max Kirschbaum und Mark Otten zusammen auf einem Porsche 911 aus dem Baujahr 1975 mit.

Linnebauer Klassik 1

Weiterlesen ...

Erste Rallyesprints nach langer Corona-Pause

Am 26.07.2020 fand der Rallyesprint Bremerhaven unter Coronabedingungen statt. Man ist ja froh, dass man überhaupt wieder fahren kann. Eine Auflage war leider, dass man während der Prüfungen eine Maske oder eine feuerfeste Kopfhaube trägt. War nicht angenehm, aber leider nicht anders machbar. Zuschauer waren auch leider verboten, aber es wurde trotzdem guter Rallyesport geboten.

Rallyesprint Bremerhaven

Weiterlesen ...

Seite 1 von 4

Zum Seitenanfang