Beginnen möchte ich den Bericht über die 30. und damit Jubiläums-Ori „Rund um den Indemann“ mit den Pechvögeln: Das Ecurie-Team Karl von Hoegen / Kurt Fickers musste bereits auf der ersten Etappe aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Kurt geht es hoffentlich wieder gut, aber eine gute Platzierung war damit dahin.

Aber es gab ja auch noch andere Ecurie-Teams in der Klasse N und die waren ganz vorne, weit vorne oder zumindest in den Pokalrängen platziert.

Weiterlesen ...

Rainer Keuser und Bernhard Stein wollten zum Jahresendabschluß noch einmal gemeinsam an einer Rallye teilnehmen. Die Snow-Rallye in Luxemburg bot sich dafür an, weil man hier auch mit jüngeren Fahrzeugen fahren darf und die Oldtimer in der Garage bleiben können.

Weiterlesen ...

Miwi mit Co Patti schlagen sich seit Freitag Abend 13.11.15 schon mit einem Elektrik-Problem am BMW 2002 ti herum. Am frühen Abend des Samstag, zwei Prüfungen vor Ende, wird das Fahrzeug wegen eines befürchteten Kabelbrandes am Lichtschalter in Meuspath kurz nach Einbruch der Dunkelheit beim Service abgestellt.

Weiterlesen ...

Etliche Ecurie-Mitgliedern hatten sich auch dieses Jahr wieder eingefunden, um bei der Rallye Köln-Ahrweiler als Streckenposten zu unterstützen.

Weiterlesen ...

Der Euregio-Classic-Cup 2015 ist für die Ecurie äußerst erfolgreich verlaufen. Sechs Ecurie-Mitglieder haben es in die Pokalränge geschafft und konnten bei der Meisterschaftsfeier am 7. November 2015 ihre Pokale entgegennehmen. Darüber hinaus kommen die Sieger der Kategorien Touristik und Tourensport aus den Reihen der Ecurie.

Weiterlesen ...

Die Kaiser-Karl-Classic war erneut - und nunmehr zum dritten Mal - eine Zweitagesveranstaltung. Der Start war dieses Jahr im Kapuziner-Karree mit Frühstück im Besitos. Es war sicherlich eine gute Idee des MSC Aachen, zu den Leuten zu gehen. So bekamen die teilnehmenden Teams und ihre Klassiker dieses Jahr auch etwas mehr Aufmerksamkeit.

Weiterlesen ...

Eine Woche nach dem Gold-Race in Jülich ging es nach Bonn. „Bonn Classic“ heißt für die Ecurie-Teams entweder früh aufstehen oder am Vortag anreisen und ausschlafen.

Wie auch immer, dem Erfolg der Ecurie hat es keinen Abbruch getan. Die Teams Hans Lautermann / Klara Lautermann (Platz 1 in der Klasse und Gesamtsieg Tourensport!), Rainer Keuser / Walter Hörber (Platz 1 der Klasse, Platz 3 gesamt!), Martin Landrock / Carina Grabowski-Landrock (Platz 5 in der Klasse, Platz 7 gesamt) sowie Dr. Rolf Tiggemann mit Dr. Michael Leyhe als Beifahrer (Platz 1 in der Klasse, Platz 16 gesamt) waren bei den Tourensportlern ganz weit vorne platziert. Insgesamt waren 70 Teams in der Kategorie Tourensport am Start.

Weiterlesen ...

Die Ecurie kann auf einen erfolgreichen Samstag beim 19. Gold-Race Indeland zurückblicken - mit den Teams Rainer Keuser / Walter Hörber und Martin Landrock / Carina Grabowski-Landrock gingen zwei Klassensiege an die Ecurie, außerdem belegten die beiden Teams die Plätze 1 und 2 in der Gesamtwertung der Tourensportler. Hinzu kamen der Sieg in der Mannschaftswertung mit der Mannschaft Ecurie 1 und weitere gute Platzierungen.

Weiterlesen ...

Eine „Ausfahrt mit Gleichgesinnten […] abseits von Hektik und der Jagd nach Punkten“ hatten die Oldtimerfreunde Langerwehe versprochen und diesen Anspruch hat die Genießer-Tour vollauf erfüllt. Hektik gab es nicht, stattdessen eine entspannte Atmosphäre, eine liebevolle Organisation, etwas ungewöhnliche Aufgaben und viel Spaß. Ein paar Punkte hätten wir am Ende allerdings gerne mehr gehabt...

Weiterlesen ...

Prolog

Vor zwei Tagen ist der „Kleine“ noch anstandslos gelaufen, über 100 km und wie das sprichwörtliche Nähmaschinchen. Als es samstags losgehen soll zum RWTH Motor Day läuft er nur auf einem Zylinder. Der hektischen Suche nach dem verlorengegangenen Zündfunken folgt die Erkenntnis: Zündkerze kaputt. Dabei habe ich an dem Zylinder doch vor ein paar Tagen gerade eine Ersatzkerze reingeschraubt ...

Weiterlesen ...

Seite 6 von 8

Zum Seitenanfang