Der Fahrer Das Fahrzeug

Dr Tiggemann

Seit 2012 Mitglied in der “Ecurie Aix-la-Chapelle“ und im DMV

Mercedes Benz 170 S D Tiggemann

Mercedes-Benz 170 S-D, Bj. 1953
1.767 ccm Hubraum, 40 PS
Motor: Mercedes OM 636.
Das Fahrzeug ist seit 1982 in meinem Besitz. Es wurde von 1989 bis 1991 voll restauriert.

Im Oldtimer-Motorsport bin ich seit 1982 – zunächst mit Schwerpunkt in der „Touristik“ - aktiv. 1991 beginnt meine erste Klub-Mitgliedschaft im Mercedes-Benz Veteranen Club von Deutschland e.V. im Regionalbereich des MVC Ruhr. Hier organisiere ich selbst einige Clubausfahrten durch das Ruhrgebiet.

Meine Teilnahme an Oldtimer Rallyes konzentriert sich regional auf das Ruhrgebiet, das nahegelegene Bergische Land/Sauerland und das Münsterland. Irgendwann in den 1990er Jahren stoße ich zufällig auf eine Veranstaltung, die in diesen Jahren eine große Publizität in der Öffentlichkeit genießt: Die Oldtimer-Zuverlässigkeitsfahrt „2000 Kilometer durch Deutschland“. Auf Anfrage erhalte ich die Ausschreibung des letzten Jahres. Mein Freund Norbert Dörk, auto- und oldtimerbegeistert, stimmt einer ersten Teilnahme zu. Gemeinsam nehmen wir drei Mal an dieser Veranstaltung teil.

1999 – 2003: erfolgreiche Teilnahme an dieser im Durchschnitt jeweils gut 2.500 Kilometer langen, einwöchigen Fahrt durch (zunächst) die alten, später dann auch die neuen Bundesländer. Zahlreiche Platzierungen, mehrere Mannschaftssiege. 2003 gewinnen wir den Mercedes-Benz Marken-Pokal als bester unter 27 Mercedes-Fahrzeugen im Feld.

2002 beende ich mein aktives Berufsleben. Ab 2003 lerne ich durch Hinweise von Kollegen und dann gelegentliche Teilnahme an den jährlichen Ausfahrten den „Motorsportclub Sprockhövel“ kennen. Im gleichen Jahr gibt mein langjähriger „Co“ Norbert seine aktive Teilnahme am Oldtimer-Motorsport auf. Er möchte meinen Weg hin zu qualitativ anspruchsvolleren Veranstaltungen nicht mehr mitgehen …

Während der Suche nach einem neuen Co-Piloten sitzt meine Frau Petra bei Veranstaltungen neben mir, macht recht gute Arbeit, aber meine Ansprüche landen bei ihr als Stress – und das ist auf Dauer keine gute Grundlage für eine erfolgreiche Teamarbeit.

2007 kehre ich dem MVC Ruhr den Rücken und werde Mitglied im MSC Sprockhövel. Hier treffe ich Michael Leyhe (damals noch Student, inzwischen promovierter Physiker), durch seinen Vater und den Club seit vielen Jahren mit dem Motorsport, insbesondere auch im ORI-Bereich, verbunden und vertraut.

Seit dieser Zeit verbindet uns eine erfolgreiche Team-Partnerschaft. Schwerpunkte: Teilnahme an Oldtimer-Rallye-Veranstaltungen in den Serien „ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe“ (OCWL), „ADAC Classic Revival Pokal“ (CRP) und „FIVA Historic Trophy/Cup“.

Unsere Erfolge:

2007

2. Platz OCWL (Touristik)
6. Platz CRP (Klasse 2 – Bj. 1946-1960)

2008

1. Platz OCWL (Touristik)
4. Platz CRP (Klasse 2)

2009

1. Platz OCWL (Touristik)
2. Platz CRP (Klasse/Gesamt)
4. Platz FIVA Historic Trophy (Gesamt)

2010 1. Platz OCWL (Touristik)
1. Platz CRP (Klasse), 3. Platz (Gesamt)
8. Platz FIVA Historic Trophy
2011 3. Platz OCWL (Tourensport)
6. Platz CRP
2012 2. Platz OCWL (Tourensport)
5. Platz CRP (Klasse 2)
7. Platz FIVA Historic Cup (Tourensport)
2013 3. Platz OCWL (Tourensport)
5. Platz CRP (Klasse)
9. Platz FIVA Historic Cup
2014 2. Platz OCWL (Sport)
2. Platz CRP (Tourensport), 3. Platz (Gesamt)
8. Platz FIVA Historic Cup

Weitere Erfolge:

2013 und 2014 Westfalen-Meister im Oldtimersport Automobil (Fahrer und Beifahrer).

2014: 9. Platz DMV Classic Meisterschaft.

Für 2015, dem neunten Jahr unserer erfolgreichen Partnerschaft, haben wir unsere Oldtimer-Rallye-Aktivitäten grundlegend neu konzipiert.

Bereits in unserer Clubzeitschrift „ECURIE INFO“ VIII 2015, S. 23 ff. hatte ich die veränderten Bedingungen beschrieben, die Richtschnur und Leitlinie unserer künftigen Partnerschaft im Oldtimer-Rallye-Sport sein sollten:

  • Keine weitere Teilnahme mehr an übergeordneten Wettbewerben/Serien (wie z.B. Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe, Classic Revival Pokal u.a.).
  • Die Jagd über einzelne Wertungsläufe nach Hundertstel Punkten hinter dem Komma erachten wir für uns nicht mehr länger als erstrebenswertes Ziel.
  • Wir wollen uns künftig vielmehr vor dem Hintergrund unserer langjährigen (Er-)Kenntnisse und Erfahrungen über einzelne Veranstaltungen und Veranstalter „handverlesen“ jene Oldtimer-Rallyes aussuchen, die hinsichtlich ihrer inhaltlichen Anforderungen an die zu lösenden Aufgaben und damit dem sportlichen Anspruch für uns den größten „Gewinn“ versprechen.
  • Lange Anreisen von deutlich mehr als 100 Kilometern und entsprechend hohem Zeitaufwand besonders auch nach Ende einer Veranstaltung fallen weg. Ein oder zwei Ausnahmen in einer Saison bleiben vorbehalten.
  • Räumlich wollen wir uns ein Stück mehr wieder einmal dem rheinisch-bergischen und dem links-niederrheinischen Bereich versuchsweise zuwenden.

Mit dieser Neu- und Umorientierung planen wir unser Programm mit 11 Veranstaltungen zwischen Mitte April und Ende September 2015: Die „Int. Westfalen-Lippe-Fahrt“ (Bielefeld) und unser „Klassiker“, die Oldtimer Rallye „Rund um Oelde“ stehen zum Beispiel für Westfalen; die „Hasten Historic“, die „TCR Bergisches Land“ und die Rallye „Rund um Schalksmühle“ für das Sauerland und den Bergischen Raum; zum 27. Int. Veteranentreffen „Rund um das Göttinger Gänseliesel“ reisen wir gern mit dem Gespann für zwei Tage nach Niedersachsen. Die „Oldtimer Classics Düren“, die „Bonn Classic“ und am Ende der Saison die „1. Köln Historic“ markieren unsere Ausflüge in den (links-)rheinischen Bereich. Eschweiler und Indeland müssen wir wegen persönlicher Terminverpflichtungen für dieses Jahr erst einmal streichen.

Unsere neue „Philosophie“ hat sich bewährt: jede Veranstaltung locker, entspannt und ohne Erfolgsdruck angegangen. Über Erfolge gefreut, nicht ganz so gute Ergebnisse abgehakt.

Erfolge 2015:

  • Je vier mal Platz 1 und 2 sowie drei mal Platz drei in der Klasse.
  • Drei mal der 1. Platz, ein mal Platz 2 und weitere fünf Plätze unter den ersten 10 in der Gesamtwertung.
  • Besonderheit: Sieg in der Klasse, in der Kategorie Tourensport und  Gesamtsieg (Tourensport/Sport) bei der traditionell als überdurchschnittlich schwierig bekannten Oldtimer-Rallye-Veranstaltung „Rund um das Göttinger Gänsliesel“.

Darüber hinaus weitere Siege und Platzierungen in folgenden Wettbewerben:

  • MVNW Landesmeisterschaft Motorsport 2015: 12. Platz „Automobilsport GLP + lizenzfrei“.
  • DMV Landesgruppe Niederrhein - Meisterschaft 2015: 4. Platz „Rallye-ORI 75 - Oldtimer“.
  • DMV Classic Meisterschaft 2015: 9. Platz.
  • ECURIE Aix-la-Chapelle e.V. - Clubmeisterschaft 2015, Kategorie „Regularity“: 1. Platz.
  • MSC Sprockhövel Clubmeisterschaft 2015: 1. Platz Motorsport.
Zum Seitenanfang